The Voice of IoT. März 2021

Energie ist messbar… IoT ebenfalls!

Mit dem heutigen schnell wachsenden Wandel in der Digitalisierung werden stetig neue Möglichkeiten im Bereich von IoT geschaffen. Nicht nur die richtige Wahl der Technologie ist gefragt, sondern vermehrt wird darauf geachtet, dass optimale und zukunftsgerichtete Partnerschaften eingegangen und vorangetrieben werden.
Omar Seijo. Geschäftsführer. Optec AG. Schweiz
Omar Seijo
Gerade in der Messtechnik werden immer mehr effiziente, smarte und sichere Übertragungswege gefordert. Die Installation der Energiemessgeräte können sich über mehrere Etagen oder gar über mehrere Gebäude ausweiten. In diesem Zusammenhang bietet die Funktionalität von LoraWAN® einen entscheidenden Vorteil. Die Funkübertragung! Teure und komplexe Verkabelungsarbeiten sind aufgrund dieser Übertragungsart nicht mehr nötig. Es lässt sich bei der Verkabelungsarbeit nicht nur Zeit und Geld einsparen, sondern zeitgleich kann die Sicherheit nachweislich erhöht werden.

Der Einsatz unserer Netzqualitätsmessgeräte ermöglicht die Überwachung der Trafostationen bezüglich Überlast oder Netzeinwirkung, gemäss EN50160. Zusätzlich kann die Feuchtigkeit im Raum oder die Schalterstellung des Leistungsschalters überwacht werden. Bei der kleinsten Unregelmässigkeit wird der Betreiber sofort alarmiert und das Vorkommnis in Echtzeit gemeldet. Viele Möglichkeiten in unterschiedlichen Anwendungsgebieten dank IoT.
Erste Erfolge brachte die Zusammenarbeit zwischen den Firmen Brunata AG (IoT & Cloudspezialist), Comtac AG (IoT Elektronikentwickler) und der Optec AG (Energiezähler-Lieferant & Messtechnikspezialist). Die genannten Firmen haben ein sehr breites Expertenwissen in ihren Bereichen und können dadurch dem Kunden eine massgeschneiderte Lösung anbieten. Das nachfolgende Bild zeigt das Zusammenspiel perfekt auf.

2021 Brunata AG | Breitli 1 | CH-6072 Sachseln | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!