Was ist LPWAN / LPN


Funknetze die kleine IoT Daten über weite Strecken transportieren, werden als Low Power Wide Area Network (LPWAN) oder Low Power Network (LPN) bezeichnet. Solche Netze sind sehr gut geeignet um die Herausforderungen der Datenübertragung in einer Stadt, Gemeinde oder innerhalb eines Gebäudes zu gewährleisten. Sensoren und Aktoren können, meist batteriebetrieben, über mehrere Jahre IoT-Daten senden oder empfangen. LoRaWAN, Sigfox oder NB-IoT sind alles LPWAN/LPN Protokolle mit ähnlichen Charakteristiken.
Switzercloud LPWAN
  • Reichweite

    Gegenüber anderen funkbasierten Technologien zeichnen sich die LPWAN/LPN Protokolle über eine hohe Reichweite der Datenübertragung aus. Dabei können die Daten mehrere Kilometer übertragen werden. Ebenfalls ist die Durchdringung in Gebäuden sehr viel besser möglich als mit den bekannten Protokollen. Innerhalb eines Gebäudes können damit mehrere Stockwerke überwunden werden.
  • Datenmenge

    Betrachten wir die Menge von IoT Daten, so sendet ein Sensor eine sehr geringe Datenmenge über Funk weiter. Beispielsweise wird der Zustand einer Türe mit 1 oder 0 übertragen. Mit dieser sehr kleinen Information kann der Zustand mit offen oder zu weiterverarbeitet werden. Oder ein Wasserzähler hat ähnlich wenig zu übertragen, wenn sein Zählerstand mit 6'972m3 übertragen werden muss. Füllstand-, GPS-, Parkplatz-, Feuchtigkeit-, Temperatur- oder Personenzählsensor gehören alle in die LPWAN-Kategorie mit geringer Datenmenge.

2018 © ZENNER Connect AG | Breitli 1 | CH-6072 Sachseln | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!